Juli, 2018

  1. Rauchzeichen aus KUBA

    Veröffentlicht am 4. Juli, 2018 von Carola Wiegand

    Wie vieles was in Amerika begann hat mit Christoph Kolumbus zu tun. Er kam zum ersten mal 1492 mit Tabak auf Kuba in Berührung. Männer zündeten sich Blätter an und „tranken“ den Rauch. Die Eingeborenen drehten kleine Rollen, wie „längliche Flintenkugeln“. Das „Rauchrohr“ wurde „tobago“ genannt. Daran fand Kolumbus großen Gefallen. Später, zurück in Spanien, wurde er wegen „öffentlicher Pafferei“ eingekerkert. Da seine Ehefrau davon überzeugt war, dass nur der Teufel leibhaftig Rauch spucken konnte, denunzierte sie ihn bei der Inquisition. Erst seit 1848 konnten die Bürger hier zu Lande öffentlich rauchen. Tabak wurde Genussdroge, Kunstobjekt und sprudelnde Quelle von Steuereinnahmen.
    (more…)