Über mich

uebermich

Das bin ich – höchstpersönlich. Liebhaberin der Selbsterkenntnis durch Grenzerfahrung – Best Ager.
Und um es mal so zu sagen, BLOGGEN beschränkt sich nicht auf Jüngere.

Auf diesen Tag arbeite ich schon lange hin.
Als „junge Bloggerin = 50plus“ waren alle Vorbereitungsarbeiten aufregend und schwierig. Aber wohlwollende junge Männer haben mir hilfreich zur Seite gestanden. Abgesehen von meiner großen Begeisterung für’s Bloggen, ich schreibe eher spontan meinen Salon-Blog seit 3 Jahren, mußten neue technische Hürden gemeistert werden. René und Michael wissen was ich meine!

Warum calu’s-blues-blog?
Für mich die perfekte Möglichkeit, mich selbst zu begleiten, neue Kontakte zu knüpfen, mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen und zu beschreiben wie die Zeit vergeht.
Die Melancholie des Gelebten wechselt sich ab mit der Frischluft und dem Amüsant-Grotesken des Alltags.
Ich möchte vom Lebensstil meiner Generation berichten, der wider Erwarten nichts mit dem Leben einer „grauen unsichtbaren Maus“ zu tun hat und das einfach verschwindet. Meine Geschichten begleiten Menschen einfühlsam und auf Augenhöhe und schließen jegliche Herkunft und individuelle Art ein.
Ich möchte mich an Vergangenes und Untergegangenes erinnern und versuchen ganz persönliche Momente wieder aufleben und sie nicht dem ‚Mülleimer’ der Geschichte anheimfallen zu lassen.

Und da von Zeit zu Zeit auch das eigene ‚kleine’ Leben aus den Fugen zu geraten droht, ist es für mich eine wunderbare Möglichkeit Neues zu beginnen.
Ich begebe mich in eine virtuelle Welt, die viel mit der Realität zu tun hat.
Und ich mag Veränderung, immer wieder!
Ich laß Dinge los, ordne sie neu und gehe auf einen ungeübten Weg.

Jemand sagte zu mir, ich solle es aufschreiben.
Das schmeichelt mir.

Und jetzt: Schreibe ich meinen Blog: calu’s-blues-blog

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.